Was macht uns stärker? Was macht uns stabiler? Was sieht gut aus? Und was lassen wir so gerne im Training weg? Der Rumpf sorgt nicht nur dafür, dass wir im Freibad die Blicke auf uns ziehen, sondern auch, dass unser Tennis- oder Volleyballaufschlag härter und unser Torschuss platzierter und stärker wird. Denn der Rumpf ist dafür da unseren Extremitäten Kraft zu verleihen und ihnen die Stabilität zu ermöglichen, die sie brauchen um effizient zu arbeiten. Ohne das komplexe Zusammenspiel von M. Rectus abdominis, M. Obliqus internus und externus und M. Erector spinae hätten wir nicht die Fähigkeit aufrecht zu gehen, uns zu beugen, oder zu drehen. Diese Muskeln ermöglichen es Kraft aus dem Boden zu übertragen und Hüft- und Schulterachse so zu stabilisieren, dass die Extremitäten dagegen Kraft aufwenden können und beispielsweise eine Schussbewegung ausführen können.

Ein schnellen Antritt, ein blitzartigen Richtungswechsel, ein massiver Fauststoß und ein kerzengerader Handstand. Alles Dinge, die unmöglich wären ohne unseren Rumpf.

Das Problem für viele liegt nur leider nicht einmal darin, dass diese Aktivitäten verbessert werden müssen, sondern dass die grundlegende Haltefunktion des Rumpfes schon schwierig wird. Vielfältige Bewegung und regelmäßige Beanspruchung sorgen dafür, dass wir unseren starken Kern behalten.

Wir wollen unseren Teil dazu beitragen. Mit diesem Coreworkout  kommt ihr einem stabilen Rumpf wieder näher!

3×12 WH / Seite

3x30Sek. / Seite

3×15 WH / Seite

Hol dir dein power Set